Diskussion mit Daniel Caspary MdEP zu TTIP
17. Juli 2015 Einer angeregte Diskussion über die erwarteten Vor- und Nachteilen des geplanten Freihandelsabkommens zwischen der Europäischen Union und den USA (TTIP) folgten rund 50 Interessierte in Süßen. Zu der Veranstaltung, zu der Hermann Färber gemeinsam mit dem CDU-Kreisverband eingeladen hatte, konnte der Europaabgeordneten und Sprecher der EVP-Fraktion im Ausschuss für Internationalen Handel im Europäischen Parlament, Daniel Caspary, als Gastredner gewonnen werden. Er setzt sich seit Frühjahr 2013, als die Verhandlungen aufgenommen wurden, detailliert mit dieser Materie auseinander und steht in engem Kontakt mit den Verhandlungsteams. Caspary wies in seinem kurzweiligen Vortrag auf die Bedeutung des geplanten Abkommens für den Mittelstand hin. „Ziel ist es mittelständischen Unternehmen den Marktzugang zu ermöglichen, zu erhalten und zu verbessern.“ Für ihn sei zudem wichtig, die Globalisierung aktiv mit zu gestalten.
Klicken Sie auf ein Bild, um es zu vergrößern und weitere Informationen zu erhalten!