Hermann Färber MdB reist als Mitglied des Ausschusses für Ernährung und Landwirtschaft nach Südafrika und Namibia

Der Ausschuss für Ernährung und Landwirtschaft des Deutschen Bundestages reist vom 1. bis zum 13. April 2017 nach Südafrika und nach Namibia. Der Delegation unter Leitung des Ausschussvorsitzenden Alois Gerig (CDU/CSU) gehören Artur Auernhammer (CDU/CSU), Hermann Färber (CDU/CSU), Carola Stauche (CDU/CSU), Rita Hagl-Kehl (SPD), Dr. Wilhelm Priesmeier (SPD) und Harald Ebner (BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN) an.

 

Thematische Schwerpunkte der Delegationsreise werden insbesondere die Auswirkungen des Klimawandels auf die Landwirtschaft, die Bedeutung von Landreformen für den Agrarsektor im südlichen Afrika, die landwirtschaftliche Aus- und Weiterbildung, die Stärkung ländlicher Regionen, die Entwicklungschancen urbaner Landwirtschaft sowie die Perspektiven des deutsch-namibischen bzw. des deutsch-südafrikanischen Handels im Agrar- und Ernährungsbereich sein.
Die Delegation wird zunächst den Norden Namibias und auch die Hauptstadt Windhoek besuchen. In Südafrika wird die Delegation sich in der Provinz Western Cape einschließlich Kapstadt sowie in der Hauptstadt Pretoria aufhalten.

In beiden Ländern plant die Delegation einen intensiven Meinungsaustausch mit Parlamentariern und Regierungsmitgliedern als auch mit Repräsentanten von Bauernverbänden, Initiativen und Nichtregierungsorganisationen. Auch Gespräche mit Vertretern der deutschen politischen Stiftungen, Akteuren deutscher Entwicklungszusammenarbeit (KfW und GIZ) sowie der Vertretungen der deutschen Außenhandelskammern stehen auf dem Besuchsprogramm der Delegation.

Zudem wird die Delegation verschiedene landwirtschaftliche Betriebe, Projekte der deutschen Entwicklungszusammenarbeit, agrarwissenschaftliche Forschungseinrichtungen und Universitäten „Empowerment-Projekte“ zur Stärkung landwirtschaftlicher Betriebsgründungen sowie Unternehmen der Lebensmittelwirtschaft besuchen.

Nach oben