lebenslauf

Schlepperfahren war für mich als Kind das Größte

Ich bin als Jüngster von fünf Kindern auf dem elterlichen Landwirtschaftsbetrieb in Böhmenkirch aufgewachsen. Während meiner Kindheit habe ich viel Zeit in der Natur und mit Tieren verbracht. Ich habe immer gern zu Hause mitgeholfen. Als kleiner Junge war Schlepperfahren das Größte für mich und ich habe mich sehr für die Technik interessiert. Diese Leidenschaft hat mich zu einer Ausbildung zum Landmaschinenmechaniker bewegt. Noch während meiner Lehre hat mich meine Familie gebeten, den elterlichen Betrieb zu übernehmen. Nach Abschluss der ersten Ausbildung habe ich noch eine zweite Ausbildung zum Landwirt abgeschlossen. Danach habe ich die Fachschule für Landwirtschaft besucht und meine landwirtschaftliche Meisterprüfung abgelegt. Gemeinsam mit meiner Frau Irene habe ich dann den Schweinezuchtbetrieb bewirtschaftet und nach und nach ausgebaut. Inzwischen hat sich meine Familie mit Hühnern ein zweites Standbein geschaffen. Die Geflügel-Haltung begann erst vor knapp zehn Jahren, als mein Sohn eine Henne geschenkt bekam. Wir wollten Henne Berta, wie wir sie nannten, nicht alleine halten, deshalb haben wir noch welche dazu gekauft und so entstand die Idee der Geflügelhaltung. Ich habe früh gemerkt, dass man sich in der Landwirtschaft immer wieder neuen Rahmenbedingungen und Anforderungen stellen muss und bin dankbar für den Rückhalt meiner Frau und meiner fünf Kinder.