„Bienenschutz & Biodiversität“

Fachvortrag mit Dr. Jens Pistorius (Julius Kühn-Institut) am 18. November 2019

 

Honigbienen und Wildbienen sind aufgrund ihrer Bestäubungsleistung an Kultur- und Wildpflanzen für die Landwirtschaft und die Natur essentiell. Ihr Schutz ist daher von besonderer Bedeutung. Zum Schutz und zur Förderung der Wild- und Honigbienen etablierte das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft (BMEL) 2016 das Fachinstitut für Bienenschutz am Julius Kühn-Institut (JKI).
 
Am 18. November 2019 um 19:00 Uhr wird im Hotel „Becher“ (Saal) in Donzdorf (Schloßstraße 7) auf Einladung des CDU-Bundestagsabgeordneten Hermann Färber MdB der Leiter des Instituts für Bienenschutz am JKI, Dr. Jens Pistorius, zu einer öffentlichen Veranstaltung mit Fachvortrag kommen.
 
Häufig werden Diskussionen über den Bienenschutz über die Maßen von Emotionen begleitet. Wichtig ist daher ein sachlicher, auf wissenschaftlichen Fakten basierender Umgang mit dieser Thematik. Dr. Jens Pistorius ist Wissenschaftler sowie Imker und ist national wie auch international als ausgewiesener Bienenexperte gefragt. 
 
Hierzu sind alle interessierten Bürgerinnen und Bürger recht herzlich eingeladen. Bei der Veranstaltung besteht ausreichend Zeit, um Fragen an den Wissenschaftler und Bienenexperten zu richten und über den Bienenschutz und die Biodiversität zu diskutieren.
 
 

Nach oben