Büchereien sind ein wichtiger Teil unserer kulturellen Infrastruktur

Wangen und Albershausen erhalten für ihre Büchereien Fördergelder vom Bund

„Die Gemeinden Wangen und Albershausen erhalten Fördergelder in Höhe von 2.677 Euro bzw. 14.987,60 Euro aus dem Soforthilfeprogramm des Bundes für zeitgemäße Bibliotheken in ländlichen Räumen“, berichtet der CDU-Bundestagsabgeordnete Hermann Färber, der sich sehr über die beiden positiven Förderbescheide freut.  

Gefördert werden unter anderem Maßnahmen zur Verbesserung der Infrastruktur, der digitalen Ausstattung oder zur Umsetzung neuer Bibliothekskonzepte.

 

Bibliotheken und Büchereien seien Begegnungsorte und fördern den gesellschaftlichen Zusammenhalt. „Gerade in ländlichen Räumen sind unsere Bibliotheken und Büchereien ein wichtiger Teil unserer kulturellen Infrastruktur vor Ort“, betont Färber. Sie bieten Zugang zu Informationen und tragen zum Austausch und zur kulturellen Teilhabe aller Bürger bei. „Ziel des Soforthilfeprogrammes ist es daher, Bibliotheken und Büchereien, gerade in ländlich geprägten Regionen, zukunftsfähig zu machen, damit sie auch weiterhin Orte des Wissens, der Kultur und Begegnung in unseren Gemeinden sein können“, erläutert der CDU-Abgeordnete weiter.

 

Das Soforthilfeprogramm sei Teil des Programms „Kultur in ländlichen Räumen“ und richte sich an Bibliotheken in Gemeinden bis zu 20.000 Einwohnern. „Die Mittel stammen aus dem „Bundesprogramm Ländliche Entwicklung“ (BULE) des Bundesministeriums für Ernährung und Landwirtschaft. Mit insgesamt 1,5 Millionen Euro unterstützt der Bund dabei Bibliotheken und Büchereien in ländlichen Räumen“, erörtert Färber. Für eine Maßnahme können bis zu 25.000 Euro beim Deutschen Bibliotheksverband beantragt werden. Anträge werden seit dem 15.05.2020 laufend entgegengenommen und in der Reihenfolge ihres Eingangs bearbeitet und geprüft. Das Ausfahlverfahren endet, wenn alle Mittel vergeben wurden.

 

Weitere Information: www.bibliotheksverband.de/dbv/projekte/vor-ort-fuer-alle.html

 

Nach oben