Chancenreiche Teilhabe am Arbeitsleben

Hermann Färber MdB besucht "pro move"

Hermann Färber MdB bei seinem Besuch der
Hermann Färber MdB bei seinem Besuch der "pro move GmbH" in Heiningen.
Bei seinem Besuch bei der "pro move GmbH" in Heiningen zeigte sich der Bundestagsabgeordnete Hermann Färber (CDU) beeindruckt von der Leistungsfähigkeit und der Motivation der Mitarbeiter. „Bei pro move verbindet sich Menschlichkeit mit Wirtschaftlichkeit. Eine Herausforderung, die pro move hervorragend meistert und damit einen großen Dienst an der Gesellschaft leistet“, so Hermann Färber.

Das Unternehmen in Heiningen mit seinen rund 20 Mitarbeitern ist eine Integrationsfirma der Lebenshilfe Göppingen. Knapp die Hälfte der Mitarbeiter sind Menschen mit Behinderungen. "Bei uns stehen Menschlichkeit und Service im Vordergrund. Als einzige Integrationsfirma im Landkreis Göppingen beschäftigen wir neben qualifizierten Facharbeitern Menschen mit Behinderungen, die bei pro move eine reale Chance auf einen Arbeitsplatz haben", so Geschäftsführer Markus Vogel.
 
Das Unternehmen fertigt vom Einzelteil oder Prototyp bis hin zur Serie. Der Schwerpunkt ist die mechanische Bearbeitung von Metall in den Bereichen Drehen und Fräsen - sowohl konventionell als auch CNC-gesteuert. Bei seinem Rundgang durch die Fertigung konnte sich Färber in Gesprächen mit den Mitarbeitern ein Bild von der Qualität der Arbeit machen. In der anschließenden Gesprächsrunde mit Verantwortlichen der "pro move GmbH" und der Lebenshiflfe wurde nochmals deutlich, dass auch eine Integrationsfirma wie die "pro move" im ganz normalen Wettbewerb mit konkurrierenden Unternehmen im Landkreis steht. Entscheidend für die Kunden ist die Qualität und die Verlässlichkeit des Unternehmens.

Nach oben