Rekordüberschuss der Kommunen 2017

„Es ist sehr erfreulich, dass die Kommunen einen Rekordüberschuss erzielt haben“, erklärte der Bundestagsabgeordnete Hermann Färber (CDU).

Rund 10,7 Milliarden Euro haben Städte, Gemeinden und Landkreise im Jahr 2017 mehr eingenommen als ausgegeben. Dieses erfreuliche Ergebnis hat das Statistische Bundesamt ermittelt. Dieser Überschuss betrug in Baden-Württemberg knapp 1 Milliarde Euro.

An diesem Finanzergebnis zeigt sich, so Färber, dass die Entlastungen des Bundes gegenüber den Kommunen greifen. So hat der Bund nach den Worten von Färber unter anderem die Zuschüsse an die Kommunen für die Integration von Flüchtlingen erhöht und die Kommunen stärker an den Umsatzsteuereinnahmen beteiligt. Die kommunalfreundliche Politik des Bundes findet auch im neuen Koalitionsvertrag ihre Berücksichtigung. „Der Koalitionsvertrag sieht prioritäre Maßnahmen von 46 Milliarden Euro vor. Rund die Hälfte dieser Maßnahmen kommt den Ländern und Kommunen zu Gute“, stellt Färber fest.

Nach oben