Hermann Färber „Nur gemeinsam können wir Energiewende bewältigen“

CDU-Bundestagskandidat Hermann Färber lädt zu Diskussionsabend mit Albwerkchef ein

„Die Energiewende stellt Wirtschaft, Politik sowie Bürgerinnen und Bürger vor eine große Herausforderung“, so der CDU-Bundestagskandidat Hermann Färber. „Bis 2020 müssen wir gemeinsam einen Weg finden, damit die festgesetzten Ziele erreicht werden können.“ Er lädt am Donnerstag, 5. September 2013 ab 19.30 Uhr zu einem Diskussionsabend mit dem Vorstandsvorsitzenden des Albwerks, Hubert Rinklin, in den „Alten Speicher“ des Albwerks nach Geislingen.


Im Laufe des Abends sollen dabei unter dem Thema „Energiewende – eine große Herausforderung“ die verschiedenen Aspekte dieses Themengebietes erörtert werden. „Ich würde mich freuen, viele Interessierte hierzu begrüßen zu dürfen“, so Färber.

Für ihn war es richtig, nach der unvorstellbaren Reaktorkatastrophe von Fukushima die Energieversorgung in Deutschland neu zu bewerten und zu überdenken. „Der danach von der Bundesregierung beschlossene stufenweise Ausstieg aus der Kernenergie und der damit einhergehende neue Weg in der Energiepolitik ist eine große und anspruchsvolle Aufgabe, die funktionieren muss. Jetzt geht es darum, die großen Chancen der Energiewende für unser Land zu nutzen“, betont der Böhmenkircher, der sich am 22. September zur Bundestagswahl stellt.


Nach oben