„Medizinische Versorgung muss auch auf dem Land gewährleistet sein“

Fachgespräch mit Annette Widmann-Mauz MdB zur medizinischen Versorgung im Landkreis Göppingen

„Auch in Zukunft muss jeder in Deutschland Zugang zu einer guten medizinischen Versorgung haben – und zwar unabhängig von Einkommen, Alter, gesundheitlichem Zustand oder Wohnort“, so der CDU-Bundestagskandidat Hermann Färber.

Er freut sich, mit Annette Widmann-Mauz MdB, der Staatssekretärin im Bundesministerium für Gesundheit, eine Fachfrau zu diesem Thema im Wahlkreis begrüßen zu dürfen. Am Montag, 9. September 2013 ist sie ab 20 Uhr zu Gast im Badhotel Stauferland in Bad Boll.

„Die wachsende Zahl älterer Menschen in unserem Land sowie der rasche Fortschritt in der medizinischen Forschung erfordern fortlaufend Anpassungen des Gesundheitswesens. Eine gut erreichbare Versorgung durch Ärzte und Krankenhäuser, vor allem in ländlichen Regionen, muss gesichert werden. Dafür ist es dringend nötig beispielsweise die Attraktivität des Hausarztberufes zu steigern“, betont Hermann Färber.

„In jüngster Vergangenheit war es in manchen Gemeinden unseres Landkreises zuweilen nicht ganz einfach, zeitnah einen Nachfolger für den in Ruhestand gehenden Hausarzt zu finden. Zudem haben die Diskussionen um die Zukunft des Krankenhauses Geislingen, insbesondere der Geburtsstation, gezeigt, wie stark die Bevölkerung die medizinische Versorgung außerhalb des Ballungsraumes beschäftigt“, ergänzt Hermann Färber, der dieses bedeutende Thema mit Annette Widmann-Mauz und Interessierten diskutieren will.


Nach oben