Hermann Färber MdB: „Schüleraustausch bietet Chance für kulturelles Miteinander “

30 Gastfamilien für Schüler aus Chile, Paraguay und Argentinien gesucht

„Der internationale Austausch lädt nicht nur dazu ein, fremde Kulturen kennen zu lernen, sondern fördert auch das kulturelle Miteinander in Deutschland“, so der CDU-Bundestagsabgeordnete Hermann Färber. Er macht darauf aufmerksam, dass der Verein für Deutsche Kulturbeziehungen im Ausland e. V. (VDA) dringend Gastfamilien für Schüler aus Paraguay, Chile und Argentinien.

Der VDA veranstaltet seit vielen Jahren einen Schüleraustausch mit Schülern von deutschen Schulen im Ausland, vorwiegend aus Südamerika. Da die Partnerorganisatorin mehr Schüler nachgemeldet hat, als ursprünglich geplant und auch keiner der Schüler abgesagt hat, werden nun dringend Familien gesucht, die Gastkinder aufnehmen können. „Es wäre schade, wenn die südamerikanischen Schülerinnen und Schülern den lang ersehnten Aufenthalt in Deutschland nicht antreten könnten“, so Hermann Färber. „Da die Kosten für Verpflegung und Unterkunft von den Gastfamilien zu tragen sind, wäre es ein besonderes Zeichen deutscher Gastfreundschaft, wenn sich Gastfamilien finden würden zumal die Schüler auch über Weihnachten in Deutschland sein werden.“

Die Schüler sind zwischen 15 und 18 Jahren alt, lernen alle Deutsch, müssen den Unterricht hier in Deutschland mit besuchen und werden zwischen acht und zehn Wochen in Deutschland bleiben. Es besteht auch die Möglichkeit eines Gegenbesuchs, der in den Schulsommerferien stattfinden wird. Die deutschen Schüler/innen werden unter den gleichen Voraussetzungen in die Gastfamilie aufgenommen.

„Die Zeit drängt, denn die ersten Schüler kommen bereits am 10. Dezember 2014 (bis 24. Januar 2015) in Frankfurt am Main an, die nächste Gruppe folgt dann vom 13. Dezember 2014 bis 19. Februar 2015“, informiert Hermann Färber.

Weitere Informationen erhalten Sie unter www.vda-kultur.de/jugendaustausch oder Tel. 02241 / 21735


Nach oben